Pizza

Grundlagen > Gemüse & Beilagen
Pizza
Pizza muss nicht immer frisch aus dem Ofen kommen – auch gegrillt ist das italienische Leibgericht ein Genuss. Belegen darf jeder nach seinem Geschmack: Feuerig mit Chili, herzhaft als Flammkuchen oder vegetarisch mit Tomate, Mozarella und frischem Basilikum.
Zutaten für 4 Personen:

Teig

  1. 500 gWeizenmehl
  2. 1 PäckchenTrockenhefe
  3. 1 ELbrauner Zucker
  4. 1 TLSalz
  5. 1 SchussOlivenöl
  6. 250-300 mlWasser oder Milch

Belag

  1. pasierte Tomaten
  2. Oregano, Basilikum, Rosmarin oder eine Pizzawürzmischung
  3. Pfeffer und Salz
  4. Chiliflocken nach Belieben
  5. geriebener Käse nach Wahl
  6. weitere Beläge nach Wahl
Zubereitung:
  1. Passierte Tomaten mit Kräutern, Pfeffer und Salz abschmecken. Chili und Knoblauch nach persönlichem Geschmack hinzugeben.
  2. Den Grill vorheizen und den Pizzastein mindestens 20 Minuten vorheizen.
  3. Den Teig so dünn wie möglich ausrollen, mit Tomatensauce bestreichen, mit Käse bestreuen und nach Wunsch belegen.
  4. Die Pizza mit einem Pizzaschieber auf den Grill befördern und das Ganze 6-8 Minuten grillen bis der Teig schön kross und der Käse braun ist.

Vorbereitung

  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut durchkneten bis der Teig eine feste Konsistenz hat.
  2. Den Teig entweder 40-50 Minuten im WArmen aufgehen lassen oder alternativ für einige Stunden an einem kühlen Ort lagern.

Beispiele für Beläge

  1. Tomate, Mozarella und nach dem Backen frischer Basilikum
  2. Salami, Zwiebeln, Oliven
  3. Chilikäse, Schafskäse, eingelegt Jalapenos