Lachs geräuchert auf dem Zedernholzbrett

Rezepte > Fisch & Meeresfrüchte
Lachs geräuchert auf dem Zedernholzbrett
Butterzartes Lachsfilet mit einer fein-rauchigen Notez: Ein Fall für das Zedernholzbrett. Es ist eine der komfortabelsten Möglichkeiten, auf dem Grill zu räuchern.
Zutaten für 4 Personen:

Geräucherte Lachsfilets:

  1. 1,2 kg Lachsfilet
  2. 1 Chilischote
  3. 1 Schalotten
  4. 50 g Butter
  5. 2 Limetten

Hilfsmittel

  1. Zedernholzbrett
  2. Grill mit Haube
Zubereitung:

Vorbereitung

  1. Bevor es losgeht, das Zedernholzbrett mindestens 30 Minuten lang in Wasser einlegen.

  2. In der Mitte des Filets verläuft die sogenannte Mittelgräte. Der Mittelgräte folgend das Filet aufschneiden. Der Schnitt soll bis zur Haut gehen, aber nicht die Haut zerteilen.

  3. Chilischote und Schalotte in feine Ringe schneiden.

  4. Chilis und Schalotte zusammen mit einem Stück Butter im Topf erhitzen.

  5. Eine halbe Limette in feine Scheiben schneiden.

  6. Das Filet mit Salz und Pfeffer würzen und die Chili-Schalotten-Butter in den langen Schlitz im Lachs füllen.

  7. Das Filet in portionsgroße Stücke zerlegen. Später ist der Lachs so weich, dass er beim Schneiden auseinanderfallen würde.

  8. Achtung, Geheimtipp: Die Limettenscheiben in die Schnitte stecken. Das schmeckt gut und erleichtert später das Servieren.

Ab an den Grill

  1. Das Brett mit dem Lachs kommt mitten auf den vorgeheizten Brenner.

  2. Nach 7-8 Minuten sollte das Brett anfangen, im Grill laut zu knacken. Das macht es, wenn es richtig angekohlt ist und zu räuchern beginnt.

  3. Jetzt könnt ihr den Brenner unter dem Brett abschalten und den Lachs in der Grillumluft 15-20 Minuten ziehen lassen.